Wohnheim für
männliche Haftentlassene

Selbstverantwortliches Leben ohne Straftaten in sozialer Verantwortung

Das Wohnheim für Haftentlassene ist eine stationäre Betreuungseinrichtung mit acht Plätzen, zentrumsnah in Aschaffenburg.

Aufnahme in die Wohngemeinschaft finden aus Freiheitsentziehung entlassene volljährige Männer mit besonderen sozialen Schwierigkeiten (gem. §§ 67 ff SGB XII). Ein Bewerbungsverfahren entscheidet über die Aufnahme. Die Verweildauer beträgt in der Regel 12 Monate.

Ziel der Einrichtung ist es, die Bewohner zu einem selbstverantwortlichen Leben ohne Straftaten in sozialer Verantwortung zu befähigen.
Dies geschieht in einer Atmosphäre, die getragen ist von gegenseitiger Achtung und emotionaler Offenheit.

Der strukturierte Alltag ermöglicht ein Innehalten zur Entwicklung von Perspektiven in allen Lebensbereichen, die individuell für eine erfolgreiche Resozialisierung erforderlich sind.

 

Wegen Umbaumaßnahmen und Umstellung der Konzeption in eine ambulant betreute Wohngemeinschaft ist derzeit eine Belegung des Hauses Glattbacher Str. 30 nicht möglich.
Rückfragen bitte über die Wohneinrichtung Junges Wohnen, Telefon: 06021 4047310

 

 

Praktikum

Für Studierende der (Fach-)Hochschulen besteht die Möglichkeit, Praktika in unserer Einrichtung zu absolvieren.

Die Dauer des Praktikums richtet sich nach den Anforderungen der Hochschule, sollte aber einen Mindestumfang von 20 Wochen haben.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie direkt in der Einrichtung.

Infobroschüre „Knast, und dann?!“

Die Broschüre „Knast und dann?!“ zeigt Bewohner hautnah. Aber vor allem macht sie Mut sich im Wohnheim zu bewerben und das eigene Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Downloaden Sie sich jetzt die Broschüre direkt hier als PDF-Datei.